Das Förderprojekt Deutsch & PC

An der Beethovenschule besteht das Modellprojekt Deutsch &PC. Es handelt sich dabei um ein Förderprojekt zum frühen und intensiven Erwerb der deutschen Sprache von Zuwandererkindern in der Grundschule. Ziel ist es in Kleingruppen oder im Klassenverband mit der Förderlehrkraft die Sprachkompetenz soweit zu fördern, dass sich die Chancen für einen größtmöglichen Schulerfolg erhöhen und so die Integration dieser Kinder in die Gesellschaft unseres Landes unterstützt wird.

Das Förderprojekt „Deutsch & PC“ beginnt zum Schuljahresanfang in allen Klassen der ersten Jahrgangsstufe. In einer dreimonatigen Hospitationsphase werden die Kinder beobachtet und potentieller Förderbedarf ermittelt. Anschließend beginnt nach den Herbstferien die konkrete Förderphase. Ausgewählte Schülerinnen und Schüler werden in Kleingruppen oder im Klassenverband in den Fächern Deutsch und Mathematik gefördert.

Es werden Schwerpunkte auf die sprachliche Ausgestaltung und den Einsatz des Computers als Lern- und Arbeitsmedium gelegt. Insbesondere im ersten Schuljahr wird der mündliche Sprachgebrauch in den Vordergrund gestellt. Dies geschieht unter anderem durch tägliche Erzählrunden, den Einsatz von Bilderbüchern und Lernspielen. Auch Bewegungslieder, Reime und Sprachspiele sowie Trainingsprogramme am PC werden in den Unterricht integriert. In Mathematik werden unter anderem Rechenhandlungen verbalisiert, Rechengeschichten erzählt und Rechenspiele gespielt, um den Sprachanteil im Unterricht zu erhöhen. Im zweiten Schuljahr findet die Förderung im Projekt „Deutsch & PC“ nur noch im Fach Deutsch statt.